Ute Huck

Ausstellung “Lichträume” Ute Huck

und

Roland Graeter

 

Mittwoch, 13.7.2016 bis Sonntag, 24.7.2016

Der künstlerische Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der, der abstrakten Malerei, wobei sie Mischtechniken bevorzugt. Zur Zeit verfügt sie über kein eigenes Atelier und nutzt somit temporär angemietete Räume.

Seit langem setzt Ute Huck sich malerisch mit dem Thema „Lichträume“ auseinander. Außerdem beschäftigt sie sich im Augenblick mit Zeichnungen zu ihrem Wohnort – dem Dellplatz in Duisburg, die „Spuren am Platz“.

Der Ort des „Alten Wasserwerks“ in Wachtendonk scheint ihr sehr geeignet, Malereien zu „Lichträumen“ zu erstellen. Die Formate, vor allem Leinwände, werden voraussichtlich 80×80 cm bzw. 100×100 cm betragen. Des Weiteren sollen Malplatten (30×40 cm) als Serien entstehen. Erster Ausstellungstag wird am Mittwoch 13.7.2016, 15-18 Uhr sein.

“Altes Wasserwerk”