Theater “Kohlhaas”      ACHTUNG: DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT !!!

Franco Melis

Samstag, 22.10.2016, 20 Uhr

Franco Melis spielt Kohlhaas, ein Stück über Recht und Unrecht, nach einer Novelle von Kleist in einer Fassung von Marco Baliani.

Er arbeitet seit 1985 als Schauspieler, Regisseur und Autor beim WDR und ist Coach für TV Comedians. Er erhielt für seine Arbeit zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Autorenpreis des Landes NRW.

Pressestimmen:

Plastisch hat man sie vor Augen: die dampfenden Rappen, die Kohlhaas ganzer Stolz sind, seine Juwelen, mit denen sein Herz schlägt. Dazu braucht es keine Bilder, keine spektakuläre Technik, sondern allein einen Erzähler, der mit seiner Präsenz, mit seiner Stimme und mit seiner Mimik, das Geschehen in Heinrich von Kleist´s Novelle, so lebendig werden lässt, dass man eine Stecknadel fallen hörte. Franco Melis ist der Zauberer, der Gronemeyers Inszenierung so packend auf die Bühne brachte. (Schwäbische)

Die Geschichte um den Pferdehändler, der – betrogen um zwei seiner edelsten Rappen und im Stich gelassen vom Gesetz – zur Selbstjustiz greift. Alles bricht unerhört spannend und intensiv über das Publikum herein. (Leverkusener Anzeiger)

Eine Geschichte, die an Aktualität leider nichts verloren hat: Korruption, Geldadel, Willkür sind unausrottbar. Die Erben der Figuren aus Kohlhaas sitzen heute in Firmenvorständen, Parteien und den Ghettos der Städte.(Kölner Stadt-Anzeiger)

Bürgerhaus “Altes Kloster”