Sven Eckert


1. Wachtendonker Musikwochenende


Freitag, 28.3.2014, 19.30 Uhr


Jürgen Schwalk (Gitarre) & Thomas Döller (Flöte)
Sven Eckert (Gitarre/Gesang)



Jürgen Schwalk (Gitarre) und Thomas Döller (Flöte)



Jürgen Schwalk und Thomas Döller absolvierten beide ihr Musikstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Seither sind der in Kempen lebende Gitarrist und der Essener Flötist befreundet. Einzeln und gemeinsam gaben sie zahlreiche klassische Konzerte und spielten 4 CDs ein. Zum Auslöser für einen gänzlich neuen künstlerischen Weg wurde das Projekt “RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas”. Der Gedanke, Kohle als Baumaterial für die Flöte zu verwenden, begeisterte den passionierte Bastler Döller, dem es gelang, eine Konzertflöte mit einem Carbon-Mundstück zu versehen und darauf zu spielen. Jürgen Schwalk, der schon im Studium den Drang zum Komponieren verspürte, nahm Herausforderung an, die ganz neuen Klänge dieses besonderen Instruments mit denen der Gitarre zu verbinden. Lassen Sie sich überraschen!


Sven Eckert (Gitarre/Gesang)


Nach ersten musikalischen Gehversuchen auf dem Keyboard zog es Sven Eckert zur Gitarre. Musikalische Erfahrung sammelte er unter anderem in der Band “Cracked”, welche zu Beginn des neuen Jahrtausends regional eine umfangreiche Fanbase aufbaute. Mittlerweile blickt der 35- Jährige, der mit seiner Familie in Winnekendonk wohnt, auf 20 Jahre Songwriting zurück. Während dieser Zeit entstanden zahlreiche eigene Kompositionen. Das Thema „Liebe” und die Beobachtung zwischenmenschlicher Beziehungen, aber auch Probleme  prägen seine Stücke, die lediglich von seiner Akustikgitarre getragen werden, und in Verbindung mit seiner eigenständigen Stimme den Zuhörer erreichen.

Bürgerhaus “Altes Kloster”

Eintritt frei, Spenden werden erbeten