Unsere Veranstaltungen haben je nach Art wechselnde Orte, an denen sie stattfinden. Mal ist es das Bürgerhaus, dann wieder das Alte Wasserwerk oder die Burgruine, die Sie aufsuchen müssen.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Orte und die Wege dorthin.

Altes Wasserwerk  Bürgerhaus  Burgruine

 

Altes Wasserwerk

Altes Wasserwerk

Seit 1988 ist das “Alte Wasserwerk“ am Fliethweg, nicht mehr in Betrieb. Es drohte sogar abgerissen zu werden.

Das rief den Kulturkreis und in ihm die Gruppe AQUA auf den Plan. Die kleine Gruppe setzt sich für den Erhalt des Gebäudes ein, mit Erfolg! Nach den ersten AQUA Aktionen im Jahre 1999 konnte der Kulturkreis 2001 mit der “Gemeindewerke Wachtendonk GmbH” einen Vertrag zur Nutzung dieses Gebäudes schließen. Die Durchführung von Ausstellungen und anderen Kunst-/Kulturveranstaltungen wurden damit realisierbar.

Das Alte Wasserwerk mit seinem morbiden Charme war seitdem Ort für bisher 13 AQUA Aktionen und einer Vielzahl von Künstlern frei organisierter Ausstellungen. In der Vergangenheit wurde es von mehreren Künstlergruppen über längere Zeiträume auch als “Offenes Atelier“ genutzt. Die alte Bausubstands wurde bereits auch als Kulisse für Fotoworkshops genutzt.

Aufgrund der Lage, inmitten eines grünen, teils naturbelassenen Umfeldes, kann auch das Außengelände für kreative Tätigkeiten sehr gut genutzt werden. Die Umgebung des Wasserwerkes stellt eine besonders schöne und anregende Arbeitssituation für Kunstschaffende dar. Es gibt eine Streuobstwiese, verschiedene Straucharten und eine Schafherde.

  Das “Alter Wasserwerk“ ist nunmehr fester Bestandteil der Arbeit des Kulturkreises.

Die Nutzung des Alten Wasserwerks wird durch die AQUA Gruppe gesteuert, indem sie interessierte Künstler berät, ihnen die Räumlichkeiten zeigt und mit ihnen Nutzungsmöglichkeiten erörtert.

Die Künstler sollten eine künstlerische Kompetenz und eine entsprechende Ausstellungserfahrung mitbringen. Eigenständigkeit der künstlerischen Arbeiten, Originalität in der Umsetzung der Themen und Ideen sind erwünscht.

Bei Ausstellungen wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 10 Euro inklusive Mehrwertsteuer je geöffneten Ausstellungstag zuzüglich anfallender Energiekosten erhoben. Einzelveranstaltungen sowie gewerbliche Veranstaltungen, z. B. Kunstkurse, sind bei einer Tagespauschale von 30 Euro inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich anfallender Energiekosten möglich.

Für 2021 sind folgende Aktionen bereits geplant/vergeben:
12.07. bis 18.07.2021 Ela Moonen, Gerda Lipski und Alfons Thesing – Künstlerisches Arbeiten
26.07. bis 30.07.2021 Freizeit-Künstler Geldern e.V. – Offenes Atelier
02.08. bis 08.08.2021 Dagmar Dähnert – Britta Makinose – Kirsten Schulenkorf – Künstlerisches Arbeiten

Wollen auch Sie einmal dort ausstellen oder den Ort als Großatelier für einige Zeit nutzen? Bewerbungen sind an den Kulturkreis Wachtendonk (kulturkreis@wachtendonk.de) zu richten.

Ein Orientierungsplan [PDF-Datei] zeigt Ihnen, wie Sie zum Alten Wasserwerk, Fliethweg 44, gelangen. Berücksichtigen Sie bitte, dass Sie einen Teil des Weges zu Fuß zurücklegen müssen.

 

 

Bürgerhaus

Bürgerhaus-BühneBürgerhaus BühneDas Bürgerhaus „Altes Kloster” in Wachtendonk, Kirchplatz 3, ist der Hauptveranstaltungsort für den Kulturkreis Wachtendonk. Hier finden die meisten Veranstaltungen statt.

Knapp 190 Zuschauerplätze bietet der Saal im Obergeschoss des historischen Gebäudes. Leider reichen diese Plätze oft nicht aus, um allen Interessenten einen Platz zu ermöglichen.

 

Einen Anfahrtsplan [PDF-Datei] können Sie sich herunterladen, damit Sie das Bürgerhaus „Altes Kloster” gut finden.

 

Burgruine

BurgruineLuftaufnahme BurgruineDie Burgruine in Wachtendonk lockt alljährlich viele Besucher zum “Jazz & more an der Burgruine” (bis 2015: “Jazz an der Burgruine”). Seit 2018 wird hier nun auch “Lost Place Comedy” geboten. Die Reste der früheren Burg Wachtendonk sind der ideale Hintergrund für eine Comedy-Mix-Show und eine stimmungsvolle Musikveranstaltung für Jung und Alt. 

Eine Wegbeschreibung zur Burgruine finden Sie hier als PDF-Datei zum Download.

Die Google-Karte zeigt Ihnen die Lage der Burgruine, bezeichnet nach dem Gebiet, in dem die Burg liegt, mit VOGTENDONK.