Programm

Das Veranstaltungsprogramm 2019 des Kulturkreises steht Ihnen zum Download zur Verfügung. Damit sind Sie in aller Kürze gut informiert.

Wir würden uns freuen, Sie bei einem unserer Events in Wachtendonk begrüßen zu können.

In der “Photo-Galerie” sehen Sie Schnappschüsse und Eindrücke von zahlreichen Veranstaltungen, die wir in den vergangenen Jahren erfolgreich durchgeführt haben.

In der Ausstellung “wort/un/sinn” geht es vor allem um den Sinn bzw. die Bedeutung von Sprache in ihrem Bezug zur Wirklichkeit.

Mit Wortinstallationen, Objekten und Fotos werden vielfältige Beziehungen hergestellt, die einen neuen Blick auf die große und kleine Welt eröffnen wollen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung im Alten Wasserwerk ist geöffnet am:
Samstag, 24.08.2019, 17 – 21 Uhr
Sonntag, 25.08.2019, 11 – 17 Uhr
Sonntag, 01.09.2019, 11 – 17 Uhr

Der Künstler Friedhelm Laser ist zu den Öffnungszeiten der Ausstellung anwesend.

Die Ausstellung findet im » ALTEN WASSERWERK « in Wachtendonk statt.

Larún

 

Larún

Irish Folk

Samstag 21.09.2019,  20 Uhr

 

Für große Aufregung in der Irish Folk Szene im In- und Ausland sorgte das Debüt der Gruppe Larún. Kein Wunder, hat die Band ihre Gründung doch bis zur Veröffentlichung der ersten Videoproduktion im Januar 2018 wie ein großes Geheimnis gehütet. Binnen weniger Tage sprengten die aufwendig produzierten Musikvideos die Zehntausender-Marke. Diese Resonanz mag wenig überraschen, schaut man sich die hochkarätige Besetzung des Ensembles näher an. Die Band mag zurzeit von der Fachpresse als aufregendste Newcomer Band des Jahres gehandelt werden, aber auch die einzelnen Musiker können bereits ein beeindruckendes Portfolio vorweisen. Sie entstammen Ensembles wie Trasnú, Emerald, Dán, Crosswind oder Texu, was die mediale Aufmerksamkeit erklären mag.

 Larún ist zudem eine der internationalsten Bands der Szene, die in den letzten Jahren die Bühne betreten haben; und was könnte in Zeiten immer dichter werdender globaler Vernetzungen stärker einen, als eine geteilte Leidenschaft – in diesem Fall die Liebe für eine vielfarbige traditionelle Musik Irlands. Bei Larún stehen sechs Musiker aus vier verschiedenen Nationen auf der Bühne – Frankreich, Spanien, Deutschland und den USA.

 Larún spielt nicht nur irische Musik,  Larún lebt irische Musik! Und so haben sich die meisten Bandmitglieder auch beruflich voll und ganz dieser Musik verschrieben und sind gefragte Dozenten, sowie Bühnen- und Studiomusiker im In- und Ausland.

Welch eine Freude, dieser Band zuzuhören. Selten traf hierzulande technische Perfektion in dieser Form auf musikalisches Verständnis und packende Rhythmen. Das Sextett beweist Virtuosität auf Fiddle, Flute, Uilleann Pipes, Bodhrán, Piano und Gitarre. Dabei ist  Larún absolut Festival-tauglich und reißt das Publikum von der ersten Note an auf die Füße – energiegeladen, leidenschaftlich, temporeich und tanzbar, ohne dabei jemals gehetzt zu wirken. Komplementiert wird das Sechsergespann durch einen facettenreichen Gesang der den Zuhörer in seinen Bann zieht.

Bürgerhaus “Altes Kloster”

Eintritt 18 €, ermäßigt 15 € 

Kartenbestellung per E-Mail  „hier“

 

Wolfgang Trepper

 

Wolfgang Trepper

“Tour’ 19”

Donnerstag, 24.10.2019, 20 Uhr

 

Wenn Kabarettist Wolfgang Trepper loslegt, gibt es kein Halten mehr: Er poltert und regt sich auf, analysiert Politiker und Fernsehmoderatoren, Serien und Fußballdramen – und natürlich Schlagertexte.

Für sein Publikum hat er sich wieder stundenlang vor die Glotze gesetzt, um einen schnellen Überblick zu geben, was man alles nicht sehen muss. So kriegen alle ihr Fett weg und ordentlich den Marsch geblasen, die es sich verdient haben – an Typen und Themen mangelt es da nicht.

Neben seiner brachialen Art kann Wolfgang Trepper aber auch die ganz leisen Töne. So erlebt der Besucher alles: Weinen vor Freude und Weinen vor Besinnlichkeit.

Wolfgang Trepper war in den 1990er-Jahren als Sportfunktionär tätig.
Von 1997 bis 2007 moderierte er beim Lokalsender Radio Duisburg  Satire-Shows und war von 1998 bis Juni 2007 als Chef vom Dienst des Senders tätig.
Im Jahr 2003 begann er eine Karriere als Profi-Kabarettist. Wolfgang Trepper brachte bisher 17 Soloprogramme auf die Bühne, in denen er auch gesellschaftskritische und literarische Themen aufgreift. Seit Mai 2006 ist er u. a. Stammgast im Schmidt-Theater und im Quatsch Comedy Club, bei den Wühlmäusen in Berlin, im Mainzer Unterhaus, im Bremer Fritz-Theater und im Duisburger Grammatikoff. Trepper absolviert jährlich etwa 275 Live-Auftritte in ganz Deutschland.
Im Februar 2007 hatte er seinen ersten TV-Auftritt. Im Fernsehen war er in den Sendungen unter anderem bei Promi-Ausgaben von „Gefragt – Gejagt“, Genial daneben, NDR Talk Show, Kölner Treff, Bettina und Bommes, ZDF-Fernsehgarten, Willkommen bei Carmen Nebel, NightWash, Fun(k)haus, Aktuelle Schaubude, beim Verbrauchermagazin Ohne Garantie im ZDF, bei Vier sind das Volk und bei Markus Lanz zu sehen.
Auch in Sportsendungen diskutiert Trepper gerne mit.
Seit 2013 tritt Trepper auch im rheinischen Karneval auf.

Wolfgang Trepper wohnt in Hamburg.

Bürgerhaus “Altes Kloster”

Eintritt 25 €, ermäßigt 22 € 

Kartenbestellung per E-Mail  „hier“

 

Marion & Sobo Band

 

 

Marion & Sobo Band

Samstag, 09.11.2019,  20 Uhr

 

Die Marion & Sobo Band verbindet Globale Musik und Jazz mit Chanson und erschafft ihren eigenen modernen Stil von vokalem Gypsy Jazz. Das Quintett um die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus und den polnischen Gitarristen „Sobo“ (Alexander Sobocinski) macht Musik über Schubladen hinweg. Die Musiker erkunden Klangfarben von West- und Ost-Europa, sie nutzen ihre internationale Wurzeln, ihre vielseitigen Reisen und ihren Kontakt zu verschiedenen Kulturen in Deutschland als Grundlage und Quelle der Inspiration für ihre Lieder. Sie feiern Kulturdiversität durch eine eigene Fusion von Musik und Sprachen. Ihre Individualität zeigt Marion & Sobo Band außerdem durch ihre Besetzung, weil sie einen energetischen und rhythmischen Sound ohne Schlagzeug oder Percussion kreiert, was man heutzutage bei vokalem Gypsy Jazz selten findet. Das Perkussive übernehmen die Gypsy Gitarren, die sogenannten Selmer-Macaferi aus den 1930ern. Was die Band besonders macht ist auch die mehrsprachige Sängerin, Marion Lenfant-Preus. Sie singt auf Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Albaresch, Portugiesisch, Romanes und Mazedonisch, sie benutzt ihre klare facettenreiche Stimme wie ein Instrument und bezaubert das Publikum mit ihrem  provisierten Scat-Gesang.

Die Bonner Band betrachtet Musik als Sprache, deshalb ist die Interaktion mit den Mitmusikern und auch mit dem Publikum für sie sehr wichtig. Die fünf Musiker fühlen sich auf der Bühne zu Hause. Sie spielen und singen mit viel Charme, Humor, Leichtigkeit und Spielfreude für ein generationsübergreifendes Publikum. Sie vermischen ausdrucksstarke und lyrische Melodien mit Improvisation, wobei sie ihre musikalische Expressivität stets erweitern. Kein Konzert ist wie das andere und die Marion & Sobo Band entfaltet sich auf der Bühne jedes Mal aufs Neue.

Besetzung:
Marion Lenfant-Preus: Gesang
Alexander Sobocinski: Gitarre
Frank Brempel: Geige
Stefan Rey: Kontrabass
Jonas Vogelsang: Gitarre

Bürgerhaus “Altes Kloster”

Eintritt 18 €, ermäßigt 15 € 

Kartenbestellung per E-Mail  „hier“