TÍR SAOR

Ballad of Crows

 

 

1. Festivaltag

Freitag, 24.4.2020 

19.30 Uhr TÍR SAOR 
21.00 Uhr Ballad of Crows

 


 

TÍR SAOR 

Die schier unendlichen Weiten Schottlands und Irlands haben schon seit Jahrtausenden die dort lebenden Menschen auf eine ganz besondere Weise geprägt. Oft von Kriegen zerrüttet und von fremden Mächten ausgebeutet, hat sich in beiden Ländern eine eigenwillige Kultur des Stolzes und der Lebensfreude, aber auch eine ganz besondere Gastfreundschaft entwickelt. Die Schotten und Iren haben ihre alten Mythen und Legenden bis in die heutige Zeit erhalten und liebevoll gepflegt. In beiden Ländern drücken die Menschen sich auf eine besondere Weise durch Musik aus. Überall trifft man auf Menschen, die gern zuhören und viel zu erzählen haben – und immer wieder auf die Musik der grünen Inseln. Mit wechselnder Instrumentierung, ausgewogenem, mehrstimmigem Gesang und viel Gefühl für die Sprache dieser Musik bringt TÍR SAOR einen Teil dieser Leidenschaft für Lieder und Geschichten auf die Bühne.

TÍR SAOR –  das sind Manuel Depryck & Sebastian Süper. „TÍR SAOR“ ist dem alten Scots entliehen und bedeutet „freies Land“.

 

Ballad of Crows

Ballad of Crows bieten akustisch handgemachte Musik mit honig-süssem mehrstimmigen Gesang. Traditionelles Singer/Songwriting aus ihrer Heimat Schottland wechselt ins Moderne und begegnet Einflüssen aus dem Celtic-Folk und der Americana-Musik aus den USA. Es sind die gefühlvollen Balladen und schweißtreibenden Tunes, sowie virtuose Geige, Mandoline und begleitendes Gitarrenspiel, die das Repertoire des Trios prägen.

Mit ihrem Debütalbum hat die Band es unter die 15 besten Folk-Alben 2015 des Daily Telegraph (GB) geschafft. Auch der legendäre BBC Radio Präsenter Mike Harding preist die Band:  „Fantastisches Album. Sie machen richtig tolle Musik!” sagte er in seiner Folk Sendung. Seit ihrer Gründung 2013 sind Ballad of Crows durch ganz Europa getourt. Dabei haben sie viele tolle Reviews gesammelt und sich an den verschiedensten Orten an denen sie spielten eine große Anhängerschaft aufgebaut. Ihre Musik wird live durch  ihren charmanten, schottischen Humor und eine gewisse Verrücktheit ergänzt.


Bürgerhaus “Altes Kloster”

Eintritt frei, Spenden werden erbeten