Ulrike Dömkes

Bettina Born
Foto Matthias Seidel

 

Ulrike Dömkes & Bettina Born

Freitag, 13.3.2020,  20 Uhr

 

Tangogeschichten, die aus dem (Tanz-) Leben gegriffen sind, Akkordeonmusik, die ins Herz trifft, das sind zwei Elemente, die einen abwechslungsreichen und sinnlichen Abend versprechen …

 

Ulrike Dömkes, als Designerin und Weinfachfrau daran gewöhnt, mit wachen Sinnen durch die Welt zu gehen und ihren Eindrücken zu trauen, überträgt diese Fähigkeiten in ihre Texte. Sie schreibt seit neun und tanzt seit sieben Jahren. Da bleibt es nicht aus, den Tango zum Thema zu machen. Neben Krimis und einem Tangoroman schreibt sie Tangogeschichten, die aus dem (Tanz-) Leben gegriffen sind, oft inspiriert von der Musik oder Liedtexten. Bissiges, Komisches, Nachdenkliches entführt den Zuhörer in eine Welt, in der Melancholie und Drama einen festen Platz haben – Tango.

Die Akkordeonistin Bettina Born bietet in ihren Konzerten stets  ein spannendes, abwechslungsreiches und leidenschaftlich sinnliches Programm aus komplett eigenen Kompositionen, die sich an der Stilistik der französischen Musettewalzer und des argentinischen Tango orientieren. Liebevolle musikalische Geschichten, anspruchsvoll und doch voller Leichtigkeit, charmant gespielt.  Bettina Born lebt freischaffend in Thüringen. Ihre Konzerte führen sie durch Deutschland und ins europäische Ausland. Drei Notenbücher mit ihren Kompositionen sind bereits erschienen sowie sechs CD´s zusammen mit dem Pianisten Wolfram Born. Als Komponistin und Solistin arbeitete sie auch mit Orchester und verschiedenen Theatern zusammen.  2014 erschien ihre Solo CD „ Musette adrett “.

Bürgerhaus “Altes Kloster”

Eintritt 13 €, ermäßigt 10 €

Kartenbestellung per E-Mail  „hier“